Düsseldorfer Angelfreunde 1964 e. V.
Düsseldorfer Angelfreunde 1964 e. V.

Historie

Am 05.05.1964 wurde unser Angelsportverein Düsseldorfer Angelfreunde 1964 e.V. in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Düsseldorf eingetragen.

Gründer des Vereins war ursprünglich eine Betriebssportgruppe der Stadtwerke Düsseldorf, die aus 8 Personen bestand. Somit war es fast logisch, dass der 1. Vorsitzende des neu gegründeten Vereins, Sportfreund Rudolf Klinger, gleichzeitig auch der Direktor der Stadtwerke Düsseldorf war.

Im Gründungsjahr bestand der Verein bereits aus 40 Mitgliedern und wuchs rasant in den Folgejahren. Der erste Jahresbeitrag betrug symbolische DM 40,--. Der Aufbau unseres Vereins erfolgte in den ersten Jahren in Form von Arbeitsdiensten, die an jedem Wochenende stattfanden, und an der sich alle Mitglieder beteiligten. Notwendiges Baumaterial und Zubehör wurde aus dem reichhaltigen Fundus der Stadtwerke Düsseldorf besorgt, und die Mitglieder beteiligten sich auch mit privaten Zuschüssen am erfolgreichen Aufbau unseres Vereins.

Schatzmeister ab dem Jahr 1965 war der Sportfreund Hans Thelen. Aus dem 1967 ist dokumentiert, dass der Sportfreund Karl-Heinz Lüth, der später 1. Vorsitzender werden sollte, bereits das Amt des 2. Vorsitzenden innehatte.

Ab 1972 wurde dem Kanuclub Hilden bereits schon gestattet, ihren Trainingsbetrieb am Menzelsee aufnehmen zu dürfen.

Am 01.03.1974 wurde der Sportfreund Hans Thelen dann zum 1. Vorsitzenden gewählt. Der Sporfreund Rudolf Klinger, der dieses Amt insgesamt 10 Jahre erfolgreich innehatte, wurde zum 1. Ehrenvorsitzenden unseres Vereins gewählt. Im Jahr 1977 übernahm der Sportfreund Karl-Heinz Lüth dann das Amt des 1. Vorsitzenden, 2. Vorsitzende wurde der Sportfreund Karl-Heinz Ordelheide.

Schatzmeister wurde im gleichen Jahr einer der Vereinsgründer, der Sportfreund Adolf Groth, der Vater unseres heutigen Schatzmeisters Adi Groth. Der Sportfreund Adolf Groth führte dieses Amt sehr gewissenhaft und vertrauensvoll bis in das Jahr 2007, also insgesamt 30 Jahre!

Der Name Karl-Heinz Lüth wird vielen Mitgliedern unter uns aber sicherlich auch noch bekannt sein. Sein Temperament, aber auch sein Einsatz für die Belange unseres Vereins waren weithin geachtet, aber auch gefürchtet. So ist dokumentiert, dass er sich gegenüber einem Schwarzangler an unserem Vereinssee einer Anzeige wegen schwerer Körperverletzung verteidigen musste. Er war unnachgiebig und führte das Amt insgesamt 16 Jahre bis in das Jahr 1992, als er dann leider viel zu früh verstarb.

Der Sportfreund Frank Nixtatis wurde dann 1992 1. Vorsitzender, als 2. Vorsitzender wurde der Sporfreund Hellmut Aschmies gewählt. Er führte das Amt dann insgesamt 8 Jahre und wurde im Jahr 2000 durch unseren jetzigen Schatzmeister Adi Groth zum 1. Vorsitzenden abgewählt. Im selben Jahr übernahm Frank Braun dann das Amt des 2. Vorsitzenden. Wie bereits eingangs erwähnt, führte der Sportfreund Adolf Groth das Amt des Schatzmeisters bis in das Jahr 2007. Er trat 2007  zurück, das Amt übernahm dann sein Sohn, Sportfreund Adi Groth.

Bei der Jahreshauptversammlung am 13.02.2007 wurde der Sportfreund Adolf Groth dann zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Seit 2007 leitete Frank Braun das Amt des 1. Vorsitzenden und wurde dabei vom Sportfreund Dieter Roß unterstützt, der als 2. Vorsitzender ebenfalls seit 2007 im Amt ist.

Der eingangs erwähnt Kanuclub Hilden brach seine Zelte im Jahr 2012 an unserem Vereinsgewässer ab und siedelte  zum Elbsee um. Seitdem sind wir alleiniger Pächter. Unser Ehrenvorsitzender Adolf Groth verstarb dann leider im Jahr 2013 im Alter von 86 Jahren.   (Weitere Ergänzungen sind in Bearbeitung)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Düsseldorfer Angelfreunde 1964 e. V.